Strukturgleichungsmodell

Mit einem Strukturgleichungsmodell (= SEM = Structure Equation Model) untersuchst Du sowohl

  • Messmodelle, also Item-Faktor-Strukturen wie bei der Konfirmatorischen Faktorenanalyse, als auch gleichzeitig
  • Wirkbeziehungen (Pfade) zwischen den latenten oder manifesten Variablen wie in einer Pfadanalyse.

Du hast sowohl für die Messmodelle als auch für die Pfade ein theoretisches Modell, das Du auf Deinem Datensatz untersuchst.