Messwiederholungs-ANOVA mit Kovariate(n)

Bei Deinen Daten verwendest Du die Messwiederholungs-ANOVA mit Kovariate(n).

Dabei werden Effekte von einer oder mehreren unabhängigen Variablen (UVs) auf eine metrische abhängige Variable untersucht.

Die unabhängigen Variablen können nominal (Zwischen-Subjekt-Faktor), Messwiederholung (Inner-Subjekt-Faktor) oder metrisch (Kovariate) sein.

Zwischen den Faktoren (Zwischen- oder Inner-Subjekt-Faktoren) werden Interaktionen geprüft. Mit der Kovariate werden keine Interaktionen untersucht.

Als Voraussetzungen gelten:

  • Normalverteilung der AV in jeder Kategorie der UV(s) und zu jedem Messzeitpunkt
  • Varianzhomogenität für jede kategoriale UV
  • Sphäriztität bei Inner-Subjekt-Faktoren mit mehr als 2 Stufen
  • Unabhängigkeit der Kovariate von der/den kategorialen UV(s)
  • Homogenität der Regressionsgeraden der Kovariate

Sehr ähnlich zu Messwiederholungs-ANOVA mit Kovariate(n) ist die ANCOVA und die Mehrfaktorielle Varianzanalyse. Zu diesen Methoden und zum Thema Normalverteilung sowie zu den passenden Post-Hoc-Tests findest Du ausführlicheres Material in der Statistik-Akademie:

Mehrfaktorielle Varianzanalyse

  • Methodische Infos
  • Online-Seminar mit Handout als PDF

Mehrfaktorielle ANOVA mit R

  • R-Skript
  • Beispieldaten
  • Videotutorial

Mehrfaktorielle ANOVA mit SPSS

  • SPSS-Syntax
  • Beispieldaten
  • Videotutorial

Normalverteilung

  • Methodische Infos
  • Online-Seminar mit Handout als PDF

ANOVA und ANCOVA

  • Methodische Infos zum Unterschied von ANOVA und ANCOVA
  • Online-Seminar mit Handout als PDF

Post-Hoc-Tests

  • Methodische Infos
  • Online-Seminar mit Handout als PDF

Post-Hoc-Tests mit R

  • R-Skript
  • Beispieldaten
  • Videotutorial

Post-Hoc-Tests mit SPSS

  • SPSS-Syntax
  • Beispieldaten
  • Videotutorial